Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Strafverfahren gegen Strauss-Kahn eingestellt


USA

Strafverfahren gegen Strauss-Kahn eingestellt

Das Strafverfahren gegen den früheren Chef des Internationalen Währungsfonds Dominique Strauss-Kahn wegen versuchter Vergewaltigung ist eingestellt.

Vor seinem New Yorker Stadthaus zeigte sich Strauss-Kahn erleichtert über die Entscheidung.

“Es ist das Ende einer schrecklichen Prüfung. Ich bin sehr erleichtert, auch für meine Frau, meine Kinder, meine Freunde und alle, die mich in dieser Zeit unterstützt haben, indem sie mir Briefe und E-Mails schrieben. Sie sollen wissen, dass ihre Unterstützung sehr wichtig war. Ich möchte nun möglichst schnell nach Frankreich zurückkehren. Davor muss ich aber noch einige Dinge erledigen.”

Mit der Einstellung des Verfahrens gab der zuständige Richter Michael Obus am Dienstagnachmittag in New York einem entsprechenden Antrag der Staatsanwaltschaft statt.

In ihrer Begründung hatten die Ankläger erklärt, das Zimmermädchen Nafissatou Diallo habe durch zahlreiche Widersprüche und Lügen ihre Glaubwürdigkeit verloren.

Sie wirft Strauss-Kahn vor, sie in einem New Yorker Hotel unter anderem zum Oralsex gezwungen zu haben.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Zersplitterte Rebellenkräfte in Libyen