Eilmeldung

Eilmeldung

Syrien international immer mehr isoliert

Sie lesen gerade:

Syrien international immer mehr isoliert

Schriftgrösse Aa Aa

“Anhaltend schwere Menschenrechtsverletzungen” in Syrien sieht die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte Navi Pillay. Die Europäische Union und besonders Deutschland hatten eine Sondersitzung des Gremiums verlangt – es kritisierte die Gewalt in Syrien nahezu einhellig. Nur noch China, Kuba und Russland hielten sich zurück. Der Rat legte auch Zahlen vor: Danach kamen in Syrien seit Mitte März 2200 Menschen gewaltsam ums Leben, davon allein mehr als 350 seit Beginn des Fastenmonats Ramadan Anfang August.

In Damaskus melden sich vor allem Regierungstreue zu Wort.

Ein Mann:

“Meine Botschaft an alle Verantwortlichen zum Thema Menschenrechte ist: Wo wart ihr während der aggressive Angriffe auf Gaza. Wo seid ihr, wenn die Menschenrechte in vielen Teilen der Welt verletzt werden?

Eine Frau:

“Sie sind von unzuverlässigen Quellen abhängig und ihre Entscheidungen basieren auf Clips und Websites wie Facebook oder YouTube”

In der Stadt Homs wurden während eines Besuchs eines UN-Teams zwei Menschen erschossen – hunderte Demonstranten hatten die Beobachter begrüßt.

Der UN-Menschenrechtsrat kann Beobachter zur Überwachung der Menschenrechtssituation in einem Mitgliedstaat entsenden.