Eilmeldung

Eilmeldung

Libyen: Gaddafis Anhänger geben nicht auf

Sie lesen gerade:

Libyen: Gaddafis Anhänger geben nicht auf

Schriftgrösse Aa Aa

Der libysche Übergangsrat hat bereits Pläne für die Zeit nach Gaddafi geschmiedet, doch in den Straßen von Tripolis wird noch gekämpft.

Dem russischen Präsidenten Dmitri Medwedew zufolge ist das militärische Potenzial der Gaddafi-Unterstützer noch nicht erschöpft.

Unser Reporter Mustafa Bag berichtet aus Tripolis:

“Hier gibt es heftige Gefechte, insbesondere im Viertel al-Mansoura. Denn ganz in der Nähe, in Boslim und Dahra, leben viele Anhänger Gaddafis. Kampfflugzeuge der Nato bombardieren Dahra, Boslim, und Teile von Bab al-Asisja, also Gebiete, die noch von den Anhängern Gaddafis kontrolliert werden.

Die Hauptsorge der Bevölkerung gilt einem möglichen chemischen Angriff. Gaddafi hat das zwar nicht angedroht, doch die Rebellen fürchten sich davor.”

“Gerüchten zufolge bombardieren Gaddafis Anhänger Teile von Tripolis und insbesondere Gaddafis Residenz, die derzeit von den Rebellen kontrolliert wird. Wissen Sie etwas davon?”

“Das kann ich nicht bestätigen. Es heißt, dass in der Residenz vor allem afrikanische Söldner ausharren. Sie können nicht entkommen, also werden sie kämpfen bis zum Schluss.

In Gaddafis Geburtsstadt Sirte laufen Verhandlungen zwischen den Stammesältesten. Sie haben den Rebellen gesagt, dass sie die Stadt friedlich übergeben können, allerdings dafür noch Zeit benötigen.”