Eilmeldung

Eilmeldung

Abtrünniges Abchasien wählt neuen Präsidenten

Sie lesen gerade:

Abtrünniges Abchasien wählt neuen Präsidenten

Schriftgrösse Aa Aa

Die Schwarzmeerregion Abchasien hat drei Monate nach dem Tod ihres Präsidenten mit der Wahl eines Nachfolgers begonnen.

Abchasien hatte sich von Georgien losgesagt und ist seit drei Jahren ein von Russland anerkannter Staat.

Drei Kandidaten bewerben sich um das Präsidentenamt in der Separatistenrepublik. Die Wählerinnen und Wähler wünschen sich vor allem andauernden Frieden: “Das Wichtigste ist, dass es nicht zu einem Krieg kommt, damit unsere Kinder in Ruhe aufwachsen können.” Ein Mann fügt hinzu:

“Wir brauchen Recht und Ordnung und Menschlichkeit – eine intelligente Menschlichkeit.”

Rund 140.000 Einwohner sind an die Urnen gerufen. Beobachter rechnen mit einer fairen und freien Wahl. Gute Chancen werden dem Übergangspräsidenten Alexander Ankwab eingeräumt. Doch das Ergebnis gilt als offen und wird für diesen Samstag erwartet.