Eilmeldung

Eilmeldung

Merkel schlägt zurück

Sie lesen gerade:

Merkel schlägt zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Während sie im Ausland gerade – wieder einmal -zur mächtigsten Frau der Welt gekürt wurde, hagelt es im Inland Kritik an Angela Merkel. Die Kanzlerin schlägt zurück – doch wird das helfen?

Das Wirtschaftsmagazin Forbes erhob sie in dieser Woche nun schon zum fünften Mal an die Spitze der mächtigen Frauen, noch vor US-Außenministerin Hillary Clinton und Brasiliens neuer Präsidentin Dilma Rousseff. Schon von 2006 bis 2009 hielt Merkel den Titel unangefochten viermal in Folge.

Gleichzeitig mäkelt in der Heimat ihr Ziehvater Kohl an einer Politik ohne Kompass, der Bundespräsident indirekt an ihrer Finanzpolitik, und die Partei wirft ihr Kurswechsel und einsame Entscheidungen vor.

Jede Zeit habe ihre spezifischen Herausforderungen, antwortete sie nun auf Kohls Kritik, und dem Präsidenten, dass sie sich nicht in die Entscheidungen der EZB einmische.

Ende September wird sie – mächtigste Frau hin oder her – den Bundestag von ihrem Euro-Kurs überzeugen müssen, dann steht das Votum über die Gesetze zur Reform des Euro-Rettungsschirms an.