Eilmeldung

Eilmeldung

Marcel Kittel gewinnt siebte Vuelta-Etappe

Sie lesen gerade:

Marcel Kittel gewinnt siebte Vuelta-Etappe

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der siebten Etappe der Vuelta a Espana kam es zu zwei Unfällen. Rund 29 Kilometer vor dem Ziel gab’s einen ersten Massencrash auf der insgesamt

187,6 Kilometer langen Strecke von Almaden nach Talavera. Zum Glück wurde niemand ernstlich verletzt.

Es sollte aber nicht der einzige Sturz bleiben. Beim Massensprint kurz vor Etappenende passierte es noch einmal. Etwa 400 Meter vor der Ziellinie wurden unter anderem die Topsprinter Tyler Farrar aus den USA und John Degenkolb aus Gera in einen unschönen Sturz verwickelt. Auch hier keine schweren Verletzungen.

Den Etappensieg holte sich der Deutsche Marcel Kittel vom niederländischen Team Skil-Shimano. Er fuhr vor dem Slowaken Peter Sagan und Ex-Weltmeister Oscar Freire aus Spanien ins Ziel.

In der Gesamtwertung der Spanienrundfahrt konnte der Franzose Sylvain Chavanel das Rote Trikot des Spitzenreiters behaupten, vor den Zweit- und Drittplazierten Moreno und Nibali. An diesem Samstag geht es für die Radfahrer in die Berge.