Eilmeldung

Eilmeldung

Explosion im türkischen Badeort Kemer

Sie lesen gerade:

Explosion im türkischen Badeort Kemer

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Explosion an einem Strand im Süden der Türkei sind zehn Urlauber leicht verletzt worden. Medienberichten zufolge handelte es sich um eine Bombe, die im Sand versteckt worden war. Die meisten Urlauber seien durch umherfliegende Steine verletzt worden.

Die Explosion ereignete sich in Kemer. Der Badeort am Mittelmeer in der Region Antalya ist besonders bei Touristen aus Deutschland, Russland und den Niederlanden beliebt.

Ein Augenzeuge berichtet: “Die Explosion ereignete sich gerade, als ich aus dem Wasser kam. Alle standen unter Schock, zehn Sekunden lang bewegte sich niemand.”

Die Hintergründe der Detonation waren

zunächst unklar. In der Vergangenheit haben kurdische Rebellen tödliche Anschläge an Touristenorten in der Türkei verübt. Sie kämpfen für eine Autonomie im Südosten des Landes.