Eilmeldung

Eilmeldung

Demonstration gegen Dumawahl

Sie lesen gerade:

Demonstration gegen Dumawahl

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Demonstration gegen die anstehenden Parlamentswahlen in Moskau sind mehrere Menschen festgenommen worden. Die Teilnehmer riefen vor dem Gebäude der Zentralen Wahlkommission zum Wahl-Boykott auf. Zudem kündigten sie für die nächsten Monate weitere Aktionen an.

Kremlchef Dimitri Medwedew hatte zuvor den Urnengang auf den 4. Dezember festgelegt.

Die Dumawahl gilt auch als Stimmungstest für die Präsidentenwahl 2012. Ob Medwedew für eine weitere Amtszeit kandidiert oder Ministerpräsident Putin den Vortritt lassen wird, ist unklar.

Medwedew äußerte die Hoffnung, dass im künftigen Parlament das breite politische Meinungsspektrum in der russischen Gesellschaft abgebildet werde. Die Oppostion befürchtet jedoch, wie in der Vergangenheit Manipulationen bei der Abstimmung.