Eilmeldung

Eilmeldung

Strauss-Kahn besucht seine Nachfolgerin beim IWF

Sie lesen gerade:

Strauss-Kahn besucht seine Nachfolgerin beim IWF

Schriftgrösse Aa Aa

Der frühere Chef des Internationalen Währungsfonds Dominique Strauss-Kahn hat erstmals seit seiner Verhaftung wegen des Verdachts der versuchten Vergewaltigung im Mai seinen ehemaligen Arbeitsplatz besucht. Am Hauptsitz des IWF in Washington traf Strauss-Kahn mit seiner Nachfolgerin Christine Lagarde zusammen.

Laut einer Mitteilung des IWF handelte es sich bei dem Besuch um ein privates Treffen. Strauss-Kahn war in Begleitung seiner Frau, der französischen Fernsehmoderatorin Anne Sinclair, nach Washington gereist.

Das Strafverfahren wegen versuchter Vergewaltigung war vor einer Woche von einem New Yorker Gericht eingestellt worden, weil Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Klägerin aufgetreten waren.

Dominique Strauss Kahn hatte den Weltwährungsfond vier Jahre lang geleitet. Vor seiner Verhaftung galt er als aussichtsreicher Kandidat in den französischen Präsidentschaftswahlen im kommenden Jahr.