Eilmeldung

Eilmeldung

Libysche Rebellen stellen Gaddafi-Truppen Ultimatum

Sie lesen gerade:

Libysche Rebellen stellen Gaddafi-Truppen Ultimatum

Schriftgrösse Aa Aa

Kampfeinheiten der libyschen Rebellen bemühen sich weiter, die Stadt Sirte, eine der letzten Hochburgen der verbliebenen Anhänger von Muammar al-Gaddafi, einzunehmen. Dabei werden sie von der Nato unterstützt, die am Dienstag mehr als 40 Kampfeinsätze auf die Stadt geflogen hat. Der Übergangsrat der Rebellen stellte Gaddafis Truppen ein Ultimatum — bis Samstag sollen sie Sirte kampflos übergeben.

Der Ölminister der Rebellen sagte, die libysche Ölproduktion werde bereits in den kommenden Tagen wieder aufgenommen. Den Einsatz von ausländischen Truppen zum Schutz der Raffinerien schloss er kategorisch aus. Außerdem sagte der Minister, die Rebellen hätten eine recht gute Vorstellung davon, wo sich der vor Tagen untergetauchte Gaddafi befände.

Ausdrücklich warnten die Rebellen Algerien davor, Gaddafi Asyl zu gewähren. Die Aufnahme der Frau des gestürzten Machthabers und drei seiner Kinder bezeichneten sie als Akt der Aggression gegen Libyen und forderten ihre Auslieferung.