Eilmeldung

Eilmeldung

Die Vergangenheit des Rebellen Belhadsch

Sie lesen gerade:

Die Vergangenheit des Rebellen Belhadsch

Schriftgrösse Aa Aa

Unter den libyschen Rebellen sind schillernde Persönlichkeiten, allen voran Abdel Hakim Belhadsch, der Führer des Militärrats in Tripolis.

In den 1990er Jahren gehörte der Libyer einer Gruppe von Dschihadisten an, die mehrmals versuchten den Machthaber Muammar al-Gaddafi zu stürzen, um einen islamistischen Staat zu errichten.

Gaddafis Sicherheitskräfte zerschlugen die islamistische Gruppe und Belhadsch floh nach Afghanistan.

Ein Land, das er gut kennt. Er kämpfte in den 1980er Jahren an der Seite der afghanischen Mudschahidin gegen die Armee der Sowjetunion.

Zehn Jahre nach dem Abzug der Sowjets soll Belhadsch Verbindungen zu den Ausbildungslagern von Al-Quaida in Afghanistan gehabt haben.

Nach dem Sturz der Taliban wird Belhadsch von der CIA verhaftet und an Libyen ausgeliefert. Als Gefangener in einem libyschen Gefägnis schwört er öffentlich dem Terrorismus ab.