Eilmeldung

Eilmeldung

IFA startet mit Ausstellerrekord und neuem Tablet-Rechner

Sie lesen gerade:

IFA startet mit Ausstellerrekord und neuem Tablet-Rechner

Schriftgrösse Aa Aa

Ganz im Zeichen der verquickten Kommunikations- und Unterhaltungselektronik hat die Internationale Funkausstellung IFA in Berlin begonnen. Fernseher mit Internetanschluss, sogenannte SmartTVs, liegen dabei voll im Trend. Ebenso 3D-Geräte. Deren Verkäufe sollen 2011 im Vergleich zum Vorjahr um 690 Prozent nach oben schießen.

Die Unterhaltungselektronik könne den Unternehmen in diesem Jahr noch rund 700 Milliarden Euro einbringen, sagen Konsumforscher. IFA-Direktor Jens Heithecker sagte: “Wir habe einen neuen Ausstellerrekord in diesem Jahr. Nachdem wir bereits im letzten Jahr von Rekord zu Rekord geeilt sind, haben wir in diesem Jahr erneut mehr Aussteller. 1440 Aussteller sind hier auf der IFA vertreten. Über 1000 davon kommen aus dem Ausland.”

Einen vielbeachteten Auftritt legte Sony mit der Präsentation des ersten eigenen Tablet-Computers hin. Der kommt fast zwei Jahre nach dem iPad von Apple auf den Markt. Sony-Boss Howard Stringer sagte dazu, es komme nicht darauf an, der Erste zu sein, sondern der Beste. Doch auch nach der Vorstellung des Rechners monierten Kritiker, das Gerät sei zu spät und mit Preisen zwischen 488 und 599 Dollar einfach zu teuer. Ab Mittwoch ist der Sony-Brettrechner in Europa zu bestellen.