Eilmeldung

Eilmeldung

Polnische Minderheit gegen litauische Schulrefom

Sie lesen gerade:

Polnische Minderheit gegen litauische Schulrefom

Schriftgrösse Aa Aa

Mehrere hundert polnische Schüler und Lehrer haben am Freitag in der litauischen Hauptstadt Wilna gegen neue Lehrpläne demonstriert. Sie sehen vor, das in den Schulen der polnischen Minderheit mehr Fächer auf litauisch unterrichte werden. Die Schüler befürchten, dass dies für sie zu schlechteren Schulabschlüssen führt:

“Wir sind hier, um zu zeigen, dass die litauischen Behörden einen Fehler gemacht haben. Für uns wird alles schwieriger. Ich bin in der 12. Klasse. Für die 11. Klasse gilt jetzt der Lehrplan der litauischen Schulen, das heißt sie haben mehr Unterricht auf litauisch”, klagt Dariusz Staczkevicz.

Die Regierung will mit dem verstärkten Unterricht in der Landessprache eine bessere Integration der Minderheiten erreichen. “Demonstrationen sind in einer demokratischen Gesellschaft normal. Andererseits werden wir nicht tolerieren, dass Schüler nicht am Unterricht teilnehmen”, sagte Kultusminister Gintaras Steponavicius.

Das neue Curriculum, das gegen den Widerstand der polnischen Minderheit beschlossen wurde, sieht eine litauische Sprachprüfung vor. Außerdem sollen mehr Fächer auf litauisch unterrichtet werden, darunter Geschichte.