Eilmeldung

Eilmeldung

Sorgen um Libyens Waffenarsenal

Sie lesen gerade:

Sorgen um Libyens Waffenarsenal

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Erfolg der Rebellen in Libyen mehren sich die Sorgen, dass die vielen Waffen, die in Libyen kursieren in falsche Hände geraten könnten. Und was werden die Rebellen nach ihrem Erfolg mit ihren Waffen machen?

“Ich bin Libyer, lebe aber in den USA. Ich habe dort studiert. Nach Beginn der Revolution bin ich hierher gekommen, um mich den Rebellen anzuschließen. Nach dem Sieg gebe ich meine Waffen ab und kehre zum Studium in die USA zurück”, sagt ein Rebell. “Ich habe Architektur studiert und die Universität verlassen, ummich den Rebellen anzuschließen. Ich werde auch in der neuen Armee dienen”, berichtet ein anderer.

Beobachter fürchten, dass es Gaddafi gelingen könnte aus dem Untergrund den neuen Staat zu destabilisieren, so wie die Anhänger der Baath-Partei es im Irak gemacht haben.

Die Panzer sind von den Straßen Tripois verschwunden ebenso wie bewaffnete Zivilisten. Auf dem Grünen Platz sind sie von uniformierten der Neuen Armee ersetzt worden. Deren Aufgabe ist es, nicht nur die Sicherheit der Libyer zu garantieren, sondern auch die Waffen einzusammeln.