Eilmeldung

Eilmeldung

Chilenischer TV-Moderator nach Flugzeugabsturz verschollen

Sie lesen gerade:

Chilenischer TV-Moderator nach Flugzeugabsturz verschollen

Schriftgrösse Aa Aa

Ein chilenisches Militärflugzeug mit 21 Menschen an Bord ist am Freitag in den Pazifik gestürzt. Ob es Überlebende gab, war zunächst unklar. Suchmannschaften fuhren zur Unglücksstelle, wurden aber von der herein brechenden Dunkelheit behindert. Präsident Sebastian Pinera sprach den Angehörigen sein Beileid aus: “Das ist ohne Zweifel ein harter Schlag für unser Land. In diesen Momenten Ungewissheit und verzweiflung ist einmal mehr die Solidarität und Einigkeit aller Chilenen gefragt.”

Das Unglück ereignete sich im Südpazifik rund 670 Kilometer vor der Küste Chiles nahe dem Juan-Fernández-Archipel. Nach Angaben von Verteidigungsminister Andres Allamand versuchte der Pilot zweimal vergeblich die Maschine vom Typ CASA 212 auf dem Flughafen des Archipels zu landen, als der Funkkontakt abbrach. Es habe zu dem Zeitpunkt starke Windböen und Regen gegeben, hieß es weiter. Unter den Passagieren waren der in Chile außerordentlich beliebte Moderator Felipe Camiroaga und sein Team. Für den chilenischen Fernsehsender TVN wollte der 44jährige eine Reportage über den Wiederaufbau der Inseln nach dem Erdbeben von 2010 drehen.