Eilmeldung

Eilmeldung

Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern - Berliner Koalitionsparteien abgestraft

Sie lesen gerade:

Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern - Berliner Koalitionsparteien abgestraft

Schriftgrösse Aa Aa

Die Sozialdemokraten haben die Landtagswahl im

nordostdeutschen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern klar gewonnen – die im Bund regierende CDU verlor nach Hochrechnungen mindestens vier Prozentpunkte – Angela Merkels Koalitionspartner FDP büßte mehr als 2/3 seiner Wähler ein und kommt nicht in den Landtag.

SPD-Ministerpräsident Erwin Sellering nun die Wahl – er kann die schwächelnde CDU als Partner behalten oder mit der drittplatzierten Linken regieren.

Die Grünen ziehen zum erstenmal in den Landtag ein – mit mehr als verdoppeltem Stimmanteil. Sie sind nun in allen Parlamenten von Bund und Ländern vertreten.

Die rechtsextreme NPD schafft den Wiedereinzug in den Landtag knapp.

Sigrid Ulrich mit dpa, Parties & Elections