Eilmeldung

Eilmeldung

Abwärtstrend an Börsen setzt sich fort

Sie lesen gerade:

Abwärtstrend an Börsen setzt sich fort

Schriftgrösse Aa Aa

Die New Yorker Börsen haben im frühen Handel kräftig nachgegeben. Dow Jones und Nasdaq verloren innerhalb weniger Sekunden zwischen anderthalb und zweieinhalb Prozent. Erneut waren es Bankentitel wie JPMorgan Chase und Bank of America, die die meisten Federn ließen.

Generell griffen die Sorgen der Investoren vor einer Eskalation der Schuldenkrisen und einer erneuten Rezession weiter um sich. Das galt auch für die europäischen Börsen, die nach einer kurzen Erholungsphase am Vormittag wieder abrutschten.

Für Unterstützung sorgte in Zürich die Intervention der SNB auf den Devisenmärkten zugunsten der Schweizer Wirtschaft. Dies ließ den SMI um drei Prozent nach oben schnellen. Der DAX in Frankfurt verlor dagegen mehr als ein Prozent.

Der Euro fiel. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,4099 Dollar fest. Rohöl kostete in London 110,50 Dollar pro Barrel, in New York 84 Dollar.