Eilmeldung

Eilmeldung

Hungeralarm für eine weitere Region Somalias

Sie lesen gerade:

Hungeralarm für eine weitere Region Somalias

Schriftgrösse Aa Aa

Jetzt gibt es in drei Vierteln des Bürgerkriegslandes Somalia nicht mehr genug zu essen. Die Vereinten Nationen haben in einer sechsten Region des Landes offiziell eine Hungersnot ausgerufen. Dort sei die Zahl der Todesfälle durch Hunger und Dürre sprunghaft gestiegen, hieß es zur Begründung.

Zehntausende Menschen seien schon gestorben, mehr als die Hälfte Kinder, mindestens 750 000 in akuter Lebensgefahr.

Mark Bowden, Humanitärer UN-Koordinator für Somalia:

“Wir haben jetzt die gesamte Bay Region zur Hungerzone erklärt, damit steigt die Zahl dieser Gebiete von fünf auf sechs. In diesen Gebieten leben rund 750 000 Menschen unter Hungerbedingungen – im Juli waren es etwa 350 000.”

Mehr als zwölf Millionen Menschen leiden am Horn von Afrika unter der schwersten Dürre seit 60 Jahren, allein vier Millionen in Somalia.

Eine Hungersnot wird ausgerufen, wenn mindestens 20 Prozent der Bewohner einer Region kaum noch Zugang zu Nahrungsmitteln haben, 30 Prozent als stark unterernährt eingestuft werden und pro Tag mindestens 2 von 10 000 sterben.

Und in den nächsten Monaten könnte es noch schlimmer kommen, warnen Experten.

mit Reuters AlertNet, dpa