Eilmeldung

Eilmeldung

Le-Carré-Verfilmung mit Colin Firth in Venedig präsentiert

Sie lesen gerade:

Le-Carré-Verfilmung mit Colin Firth in Venedig präsentiert

Schriftgrösse Aa Aa

Ein weiterer Favorit für den Goldenen Löwen hat sich

in Venedig vorgestellt: Colin Firth und seine Mitstreiter haben beim Filmfestival dort ihren neuen Film präsentiert.

“Tinker, Tailor, Soldier, Spy” heißt er, nach dem Roman von 1974 des Spionagegroßmeisters John le Carré. Im Deutschen ist das Buch bekannt als

“Dame, König, As, Spion”.

Der schwedische Regisseur Tomas Alfredson lässt

den Thriller äußerst langsam ablaufen – sein Hauptdarsteller mag das. “Man unterschätzt das Publikum ja gerne”, sagt Colin Firth; “aber es hat

Appetit auf mehr. Die Leute wollen auf der Leinwand

auch großartige Sprache erleben, nicht immer nur Blut und Flammen.”

Der Agent George Smiley muss im Kalten Krieg einen sowjetischen Spion aufspüren, im innersten Kreis des britischen Geheimdienstes. Maßstab war

bisher die Fernsehfassung von 1979 mit Alec Guinness – für die Filmemacher jetzt eine hohe Hürde.