Eilmeldung

Eilmeldung

Die neuen Obdachlosen Griechenlands

Sie lesen gerade:

Die neuen Obdachlosen Griechenlands

Schriftgrösse Aa Aa

Die Wirtschaftskrise hat im griechischen Athen eine neue Generation an Obdachlosen hervorgebracht. Die Nichtregierungsorganisation Klimaka meldet, dass die Zahl der Obdachlosen in den vergangenen zwei Jahren um 25 Prozent gestiegen ist.

Die Mitarbeiter eines Obdachlosenheims in Athen sind Zeugen des Phämomens: “Es gibt eine neue Generation an Obdachlosen. Diese Menschen sind wegen finanzieller Probleme auf der Straße gelandet. Diese neuen Obdachlosen sind arbeitslos. Sie sind gebildet und kommen aus der Mittelklasse, sie hatten einmal einen entsprechenden Lebensstil.”

Schätzungen zufolge leben an die 20.000 Menschen in Griechenland auf der Straße. Kostas ist einer von ihnen: “Ich habe 27 Jahre lang auf dem Bau gearbeitet, doch dann durchlief der Sektor eine schwere Krise und so begann mein Abstieg. Am Ende bin ich auf der Straße gelandet.”

Eine Organisation der Kleinunternehmen warnt, dass bis Ende des Jahres rund 100.000 Geschäfte schließen werden und so weitere 250.000 Menschen ihre Arbeit verlieren könnten.