Eilmeldung

Eilmeldung

IFA - Neues aus Berlin?

Sie lesen gerade:

IFA - Neues aus Berlin?

Schriftgrösse Aa Aa

Die Kamera MV800 ist Samsungs Star auf der jüngsten Internationalen Funkausstellung in Berlin. Auf der IFA zeigt der kleine Apparat was er auf dem Kasten hat. Sofort ins Auge fällt der klappbare Bildschirm der dem Nutzer eine präzise Selbstaufnahme ermöglicht.

Die Software der Kamera erlaubt es, ein Bild in ein anderes zu integrieren. Sonst wäre dafür beispielsweise ein Bildbearbeitungsprogramm am Computer notwendig. Geschossene Bilder können gedehnt, gedreht und anderweitig manipuliert werden. Der Preis: 280 Euro.

Die Firma Loewe stellt auf der Messe ihr neues Audiosystem vor. Die Anlagen erinnert an die Entwürfe anderer Hersteller und so wundert es nicht, dass auch Iphone und Ipad der Firma Apple mit der Loewe-Anlage kompatibel sind. Für 1500 Euro gibt es noch mehr zu entdecken, meint Jay Kim, Verkaufsmanager bei dem Unternehmen:

“Der Vorteil dieser Anlage ist, dass Produkte verschiedener Hersteller hier zusammengeschlossen werden können. Der Kunde kann online gehen und von dort seine Lieblingssongs abspielen, in guter Audioqualität.”

Toshiba aus Japan präsentiert in Berlin seine Antwort auf das Apple-Ipad: ultraleicht und ultradünn. Das AT200 wird im kommenden November auf den Markt kommen. Den Preis wollte Toshiba auf der IFA noch nicht verraten. Die Funkausstellung selbst hingegen veröffentlichte einen andere Zahl, einen Rekord: dieses Jahr kamen so viel Besucher wie noch nie, 280.000 Interessierte.