Eilmeldung

Eilmeldung

Libyen: Gaddafi meldet sich zu Wort

Sie lesen gerade:

Libyen: Gaddafi meldet sich zu Wort

Schriftgrösse Aa Aa

Der untergetauchte Muammar al-Gaddafi hat in einer Audiobotschaft im syrischen Fernsehen Arrai TV die Niederlage der Nato vorhergesagt. Im ganzen Land stünden seine Truppen bereit, um die Ratten und Söldner anzugreifen.

Gaddafi spöttelte außerdem, dass seine Feinde nur einen psychologischen Krieg führten und Lügen über seinen Aufenthaltsort verbreiteten.

Für den Übergangsrat wird es immer wichtiger, Gaddafi endlich zu finden. Jeden Tag gibt es neue Gerüchte, zuletzt soll Gaddafis Sohn in Bani Walid gesichtet worden sein: “Saif al-Islam ist vielleicht in die Stadt zurückgekehrt. Er wurde gestern gesehen und vielleicht hält sich auch Gaddafis Sprecher Moussa Ibrahim dort auf,” so der Verhandlungsführer der Rebellen.

Die Aufständischen haben ihre Truppen vor Bani Walid verstärkt, nachdem Gaddafi die Stadt erneut dazu aufgerufen hatte zu kämpfen.

Bani Walid wird seit Tagen belagert. Hilfsorganisationen sorgen sich um die Lebensbedingungen der Zivilisten. Berichten zufolge haben manche Bewohner die Wüstenstadt über Checkpoints der Rebellen verlassen.