Eilmeldung

Eilmeldung

Chinas Lebensmittelpreise steigen und steigen

Sie lesen gerade:

Chinas Lebensmittelpreise steigen und steigen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Inflation in China hat sich im August leicht abgemildert. Allerdings stiegen die Nahrungsmittelpreise weiter besonders stark. Der Verbraucherpreisindex legte um 6,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu.

Im Juli lag die Teuerungsrate mit 6,5 Prozent noch auf dem höchsten Stand seit drei Jahren. Die Nahrungsmittelpreise stiegen – sehr zum Ärger der Bevölkerung – im August weiter zweistellig an.

Wegen der leichten Abschwächung der Inflation rechneten Beobachter damit, dass die Zentralbank mit einer weiteren Verknappung ihrer Geldpolitik möglicherweise noch warten wird.

Die Notenbank hat in diesem Jahr bereits dreimal den Leitzins und sechsmal die Mindestanforderungen für das Kapital der Banken erhöht. Die Erzeugerpreise stiegen im August allerdings auf 7,3 Prozent und lagen damit nur etwas niedriger als im Vormonat mit 7,5 Prozent.