Eilmeldung

Eilmeldung

Konjunkturspritze für die USA

Sie lesen gerade:

Konjunkturspritze für die USA

Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Barack Obama will der lahmenden US-Wirtschaft mit einem umfangreichen Konjunkturprogramm auf die Sprünge helfen.

In einer Rede vor beiden Kammern des Kongresses legte Obama die Eckpunkte des 450 Miliarden Dollar schweren Programmes (umgerechnet 321 Mrd Euro) dar. Obama: “Ich stelle dem Kongress hiermit ein Konjunkturprogramm vor: den “American Job Act”. Es sollte eigentlich keinerlei Kontroversen darum geben, da alles darin schon Bestandteil des gemeinsamen Vorschlags von Demokraten und Republikanern war. Das Programm wird sowohl Arbeit im Baugewerbe, wie auch für Veteranen und Langzeitarbeitslose schaffen. Firmen, die neue Mitarbeiter einstellen, werden ihre Steuern später zahlen können, die Lohnsteuern werden mit diesem Programm sogar um die Hälfte gekürzt. Sie sollten dieses Konjukturprogramm jetzt verabschieden!”

In der Rezession hatten die USA mehr als acht Millionen Arbeitsstellen verloren. Derzeit liegt die Arbeitslosenquote bei für US-Verhältnisse sehr hohen 9,1 Prozent.

Obama kündigte an, bereits in der kommenden Woche einen entsprechenden Gesetzesentwurf für das Konjunkturprogramm vorlegen zu wollen.