Eilmeldung

Eilmeldung

New York nimmt Terrorgefahr ernst

Sie lesen gerade:

New York nimmt Terrorgefahr ernst

Schriftgrösse Aa Aa

Kurz vor dem Jahrestag der Anschläge auf das World Trade Center in New York ist das ohnehin verstärkte Polizeiaufgebot nach der Warnung um ein weiteres Drittel aufgestockt worden, gab New Yorks Polizeichef Raymond Kelly bekannt.

Nach Medienberichten besteht ein Verdacht gegen drei Personen, die in die USA eingereist sein könnten. Auf einer Skala von eins bis zehn werde die aktuelle Bedrohung “bislang” auf Stufe 5 oder 6 eingeordnet.

Bürgermeister Michael Bloomberg:

“Wir nähern uns uns dem zehnten Jahrestag des 11. September. Die New Yorker Polizei (NYPD), das FBI und die Gesamtheit der Geheimdienste sind in erhöhter Alarmbereitschaft, weil wir wissen, dass Terroristen in dem Jahrestag einen Anlass sehen, erneut zuzuschlagen. Eine konkrete Bedrohung ist im Moment nicht bestätigt, das möchte ich

betonen. Es liegt nahe, aber unbestätigt. Aber wir leben in einer Welt, in der wir diese Bedrohung ernst nehmen muss, und wir nehmen sie ernst.”

Seit dem 11. September ist die Sorglosigkeit der New Yorker verflogen: Jede Extremsituation aktiviert eine latente Alarmbereitschaft, etwa bei einem Stromausfall vor acht Jahren oder kürzlich bei einem Erdbeben.

Bei der Kommandoaktion gegen Al-Kaida-Chef Osama bin Laden war Material gefundenen worden, das Interesse “an wichtigen Daten” nahelegt, auch Jahrestagen.

mit dpa, afp, AP