Eilmeldung

Eilmeldung

Der Haka - der traditionelle Kriegstanz der Māori.

Sie lesen gerade:

Der Haka - der traditionelle Kriegstanz der Māori.

Schriftgrösse Aa Aa

Während der Rugby-WM in Neuseeland steht der Haka besonders im Mittelpunkt, denn er ist auch der Tanz, mit dem das neuseeländische Rugby-Team vor jedem Spiel den Gegner zu beeindrucken versucht. Der Haka entstammt der Mythologie der Maori. Ein Stammes-Chef:

“Dieser spezielle Haka erzählt die Geschichte eines Mannes, der auf der Flucht vor einem Rivalen war, der ihn jagte. Darum sang er zu sich selbst: “Ka mate, ka mate, werde ich leben, werde ich sterben. Ka mate, ka mate, ka ora, werde ich leben, werde ich sterben. Tenei te tangata puhuru huru. Also, er wurde gejagt und hatte wirklich Angst. Er fragt sich, ob sie ihn kriegen werden. So entstand das Ganze.”

Vor dem WM-Turnier versammelten sich im Orakei Marae, einem Gemainschaftshaus der Maori, bei Auckland Maori-Krieger aus ganz Neuseeland, nicht nur für einen gemeinsamen Haka, sondern auch, um sich auszutauschen. In Neuseeland gibt es so viele Haka-Versionen wie es Maori-Stämme gibt, aber eines haben alle Haka-Versionen gemeinsam: Das Herausstrecken der Zunge.

“Die Zunge, das ist eine Provokation, eine kleine Unverschämtheit. Sie soll aber auch angsteinflößend und kämpferisch wirken.”

Es ist also die Kraft der Maori-Tradition, mit der die All Blacks diese Weltmeisterschaft bestehen wollen. Wir werden sehen, ob es auch für den Gewinn des zweiten WM-Titels reicht.

Stefan Deppmeyer