Eilmeldung

Eilmeldung

Firefighter trauern um Kameraden

Sie lesen gerade:

Firefighter trauern um Kameraden

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einem Gottesdienst haben New Yorker Feuerwehrleute ihrer Kameraden gedacht, die vor zehn Jahren bei den Anschlägen vom 11.

September 2001 getötetet worden waren.

In Paradeuniform trugen sie schweigend 343 US-Flaggen in die St. Patrick’s Cathedral in Manhattan – für jeden getöteten Feuerwehrmann eine.

Bürgermeister Michael Bloomberg:“Die New Yorker Feuerwehr kann stolz darauf sein, eine Gruppe Frauen und Männer in ihren Reihen zu haben, die ihre Angst überwinden, um Anderen zu helfen. Dies wurde auf tragische Weise am 11. September deutlich.”

Hunderte Angehörige und Feuerwehrleute aus den ganzen USA nahmen an der Zeremonie teil.

Mehr als jeder zehnte Tote im World Trade Center war ein “Firefighter” (Feuerwehrmann). Für New Yorks Feuerwehren war der 11. September 2001 der Tag mit dem größten Verlust ihrer Geschichte.

Einige Feuerwachen waren danach nahezu ausgelöscht. New York brauchte Jahre, um diesen personellen Verlust wieder auszugleichen.