Eilmeldung

Eilmeldung

Gedenken an UA93-Opfer in Pennsylvania

Sie lesen gerade:

Gedenken an UA93-Opfer in Pennsylvania

Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Barack Obama und First Lady Michelle flogen von New York weiter nach Pennsylvania.

Auch dort fand eine Trauerzeremonie statt, um der 40 Opfer des United Airlines Fluges 93 zu gedenken.

Obama und seine Frau legten einen Kranz nieder, der Präsident ergriff aber nicht das Wort.

Flug UA93 erlangte Berühmheit, weil die Passagiere an Bord den Aufstand versuchten und die Pläne der Terroristen durchkreuzten. Statt in Washington, wie von den Entführern geplant, ging die Maschine auf einem Feld bei Shanksville nahe Pittsburgh im Westen Pennsylvanias nieder.

Bereits bei einer Trauerfeier am Samstag hatten die früheren US-Präsidenten George W. Bush und Bill Clinton hier die Heldenhaftigkeit der Passagiere gepriesen. Bush bezeichnete die Tat als eine der mutigsten in der US-Geschichte.