Eilmeldung

Eilmeldung

Sprengstoffanschlag gegen NATO-Basis in Afghanistan

Sie lesen gerade:

Sprengstoffanschlag gegen NATO-Basis in Afghanistan

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Selbstmordanschlag auf eine NATO-Basis in Zentralafghanistan sind 90 Menschen verletzt worden, darunter 50 US-Soldaten und 15 Afghanen.
  
Laut US-Armee sprengte sich der Attentäter mit einem Lastwagen voller Sprengstoff vor dem Eingang des Vorpostens in Sajed Abad in der Provinz Wardak in die Luft - ein Taliban-Anschlag, so die Internationale Truppe ISAF.
 
Die Explosion riss ein sechs Meter großes Loch in eine Schutzmauer, so US-Militärsprecher David Eastburn.
 
 
Aus Anlass des Jahrestags der Anschläge vom 11. September 2001 dankte der Kommandeur der Isaf und der US-Truppen in Afghanistan, General John Allen, den Soldaten.
 
Die Anschläge führten zur Invasion der USA und ihrer Verbündeten in Afghanistan; im November 2001 stürzten sie das mit El Kaida verbündete radikalislamische Taliban-Regime. Die Kämpfe dauern bis heute an.
 
 
Sigrid Ulrich mit afp, dpa