Eilmeldung

Eilmeldung

Rugby-WM: Titelverteidiger Südafrika muss auf Spieler verzichten

Sie lesen gerade:

Rugby-WM: Titelverteidiger Südafrika muss auf Spieler verzichten

Schriftgrösse Aa Aa

Bisher ist es wirklich nicht sein Turnier: Südafrikas Rugby-Veteran Bakkies Botha muss sich bei der WM in Neuseeland mit Verletzungen rumschlagen und läuft Gefahr, am Ende gar nicht mehr mit den Springboks antreten zu können, um den Titel zu verteidigen. Bei der gerade noch so gewonnenen 17:16-Wackelpartie gegen Wales am Sonntag war Botha nicht dabei.

Teamdoktor Craig Roberts sagte jetzt, der Zweite-Reihe-Stürmer kämpfe mit einer Achillessehnen-Verletzung, und bisher habe die Therapie nicht so gut angeschlagen, wie man gehofft hatte. Man arbeite dran und eine Entscheidung, wie es weitergehe, sei noch nicht gefallen.

Nicht nur Botha ist von Zipperlein betroffen, auch Jean de Villiers und Victor Matfield werden laut dem Doktor zumindest in der nächsten Partie gegen Fiji ausfallen. Beim Spiel gegen Wales holte sich De Villiers hat eine Rippenprellung, Matfield eine Sehnenzerrung.

Das Match des amtierenden Weltmeisters gegen Fiji steht am Samstag an. Davor geht es am Mittwoch in der Gruppe D für Samoa gegen Namibia.