Eilmeldung

Eilmeldung

Auf den Tag genau vor drei Jahren: Pleite von Lehman Brothers

Sie lesen gerade:

Auf den Tag genau vor drei Jahren: Pleite von Lehman Brothers

Schriftgrösse Aa Aa

Am 15. September 2008 meldet die New Yorker Investment-Bank Lehman Brothers Insolvenz an. Dieses Ereignis entwickelte sich zur größten Firmenpleite aller Zeiten und stürzte die Weltwirtschaft in die Krise. Wenige Tage zuvor hatte das 1850 gegründete Unternehmen Verluste in Höhe von 3,9 Milliarden Dollar eingestanden. Mit seinen mehr als 25.000 Angestellten baute der Chef von Lehman-Brothers Richard Fuld auf eine Rettung durch die US-Regierung nach dem zuvor üblichen Motto “too big to fail”. Denn die amerikanische Regierung hatte die durch faule Kredite hochverschuldeten Finanzunternehmen Bear Stearns, Freddie Mac and Fannie Mae vor dem Niedergang bewahrt. Plötzlich hatte “too big to fail” keine Gültigkeit mehr, US-Präsident George W. Bush verweigerte Lehman-Brothers seine Unterstützung.
Durch die Pleite von Lehmann Brothers verloren auch tausende Anleger in Deutschland ihr Geld. In vielen Fällen sind die daraus folgenden Verfahren noch nicht abgeschlossen.

Auch an einem 15. September: Napoleons Armee erreicht Moskau (1812), Konrad Adenauer wird erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (1949)

Am 15. September geboren: Agatha Christie (1890-1967), Petra Schürmann (1935 -2010), Oliver Stone (1946), Tommy Lee Jones (1946), Lisa Fitz (1951), Prinz Harry (1984)