Eilmeldung

Eilmeldung

Schuldenkrise: Börsen schöpfen neue Hoffnung

Sie lesen gerade:

Schuldenkrise: Börsen schöpfen neue Hoffnung

Schriftgrösse Aa Aa

Die europäischen Börsen haben ihre Vortagsgewinne ausgebaut. Nach schwachem Start zog Frankfurt um zweieinhalb Prozent an, Zürich um ein Prozent. Händler erklärten dies mit der Hoffnung, daß doch noch ein Ausweg aus der Euro-Schuldenkrise gefunden wird.

Anlaß seien die jüngsten Äußerungen von EU-Kommissionspräsident Barroso, der sich für Eurobonds stark mache.

Allerdings sei alles an den Börsen immer noch sehr unsicher, meint eine Londoner Analystin. Man könne derzeit so schnell so viel Geld verlieren, daß alle Marktteilnehmer extrem nervös seien.

Diese Unsicherheit belastete besonders den Bankensektor, Finanztitel gaben deutlich nach, konnten sich später aber wieder erholen.

Der Euro notierte fester bei deutlich oberhalb von 1,37 Dollar. Rohöl war gegenüber gestern teurer in London und billiger in New York.