Eilmeldung

Eilmeldung

Toronto punktet mit Hollywoodstars

Sie lesen gerade:

Toronto punktet mit Hollywoodstars

Schriftgrösse Aa Aa

Hochkarätige Stars, gut gelaunt und lässig, das ist der ganz besondere Charme von Toronto. Das Internationale Filmfestival trumpft wie üblich mit einer beachtlichen Gästeliste von “Brangelina” über Glenn Close bis George Cloony. Toronto gilt als Wegweiser für die Oscars, das erklärt die starke Hollywoodpräsenz. Außerdem ist es ein Premierenfestival, bei dem die Zuschauer über den besten Film entscheiden. Um ihre Gunst buhlt zum Beispiel der Streifen “The Descendants” mit George Clooney. Er spielt einen hilflosen Familienvater, dessen Frau im Koma liegt.

Ein anderer Publikumsfavorit ist Brad Pitt als Manager eines kurz vom dem Bankrott stehenden Baseballclubs. “Die Kunst zu gewinnen – Moneyball “ heißt das Sportdrama und basiert auf dem gleichnamigen Buch von Michael Lewis. Den gewieften Baseball-Trainer der Oakland Athletics Billy Beane hat es tatsächlich gegeben.

US-Schauspielerin Glenn Close schließlich glänzt in dem Drama “Albert Nobbs” als Frau, die sich im Irland des 19. Jahrhunderts als Mann verkleidet, um eine Arbeit zu finden. Das Drama basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück, in dem Glenn Close bereits vor 30 Jahren mitspielte.