Eilmeldung

Eilmeldung

Auf den Tag genau vor 52 Jahren: Chruschtschow darf nicht nach Disneyland

Sie lesen gerade:

Auf den Tag genau vor 52 Jahren: Chruschtschow darf nicht nach Disneyland

Schriftgrösse Aa Aa

Am 19. September 1959 reagiert der Präsident der Sowjetunion Nikita Sergejewitsch Chruschtschow wütend, als ihm ein Besuch mit seiner Familie im Disneyland aus Sicherheitsgründen verwehrt wird. Der UdSSR-Führer befand sich auf dem historischen ersten Staatsbesuch in den USA und hatte seine Frau und seine Kinder mitgebracht. Die Familie Chruschtschow flog von Washington nach Los Angeles, traf dort mit verschiedenen Hollywood-Stars zusammen und besichtigte die Studios von 20th Century Fox. Eigentlich war geplant, dass nur Nikita Sergejewitsch Chruschtschows Familie Disneyland besuchen sollte, aber der Sowjet-Leader wollte dann doch auch in den Freizeitpark. Die US-Behörden erklärten allerdings, sie könnten die Sicherheit des Parteichefs der KPdSU nicht garantieren, deshalb wurde ihm Disneyland verweht. Nikita Sergejewitsch Chruschtschow äußerte sich vor der Presse sehr ungehalten: “Man hat mir gesagt, ich könne nicht nach Disneyland. Warum nicht? Sind dort Raketen stationiert? (…) Ich finde keine Worte, um meinem Volk so etwas zu erklären.”

Auch an einem 19. September: Erste Montgolfière mit Tieren an Bord startet in Paris (1793), Neuseeland gibt als erster Staat Frauen das Wahlrecht (1893), das allererste Glastonbury Festival (1970)

Am 19. September geboren: Emil Zatopek (1922-2000), Brian Epstein (1934-1967), Umberto Bossi (1941), ‘Mama’ Cass Elliot (1941-1974), Jeremy Irons (1948), Twiggy (1949), Marina Ruperti (1952), Jarvis Cocker (1963).