Eilmeldung

Eilmeldung

Auf den Tag genau vor 88 Jahren: Das Müngersdorfer Stadion

Sie lesen gerade:

Auf den Tag genau vor 88 Jahren: Das Müngersdorfer Stadion

Schriftgrösse Aa Aa

Am 16. September 1923 wurde im Kölner Stadtteil Müngersdorf als größtes Stadion Deutschlands das Müngersdorfer Stadion eingeweiht. Der damalige Oberbürgermeister von Köln und spätere Bundeskanzler Konrad Adenauer wollte eine moderne Sportstätte für seine Stadt, die man direkt mit der Straßenbahn erreichen konnte. Im Müngersdorfer Stadion hatten 80.000 Zuschauer Platz – doch damals gab es im Stadion des 1. FC Köln auch viele Stehplätze.
Für die Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland 1974 wollte Köln das alte Stadion umbauen, um zu den Austragungsorten zu gehören. Doch wegen eines Streits um die Kosten wurde das neue Stadion erst ein Jahr später fertig. Seit 1975 heißt es nach dem Sponsor RheinEnergieStadion. Die Fans des 1. FC Köln nannten das neue Stadion auch “die Schüssel”. Es war das erste deutsche Stadion ohne Pfeiler und mit kompletter Überdachung. Und es gehörte zu den Stadien der WM 2006.

In dem Stadion finden aber auch zahlreiche Konzerte statt. So sind dort die Rolling Stones, Dire Straits, U2, aber auch Marius Müller Westernhagen und Herbert Grönemeyer aufgetreten.

Und die Kölner Rockgrupper Zeltinger Band hatte Ende der 70er Jahre ihren größten Erfolg mit dem Song Müngersdorfer Stadion

Müngersdorfer Stadion (Zeltinger Band)

Jetz käu ich sigg hüg morge an de Käues eröm,
et wet immer heißer, isch gläuf, ich maach mich dönn.
Die Schlang he am Arbeitsamt nemp och ke Eng,
am beste jank isch schwemme im Stadion.

Erus us de Hus, erus us de Stadt,
aff en de Stadtwald, ich hann et satt,
en Badebutz un e ahl Paar Schoh,
jet Ääpelsschlot, Transisterradio…

Müngersdorfer Stadion,
Müngersdorfer Stadion,
Müngersdorfer Stadion,
am beste jon ich schwemme im Stadion.

Müngersdorfer Stadion,
Müngersdorfer Stadion,
Müngersdorfer Stadion,
am beste jon ich schwemme im Stadion.

Ich fahr schwatz met de KVB,
die Markfufzisch dät denne och nit wieh,
ich fahr schwatz mit de KVB,
dä Hals voll krieje de Bonze nie.

Jetz lieje ich sigg hück moje en de Sunn eröm,
dö Sunnebrand brenk misch fass öm,
nom zehnte Bescher Lömmelömm
wed et zick für misch no Hus zo jonn.

Et Schwimmbecke leer, de Täsche leer,

Et Schwimmbecke leer, de Täsche leer,
froch nur nit, wo krie ich dann et Fahrjeld her.
Dries jet op dä Dress,
sinn zo, dat de keine vun dä Arschlöcher sist.

Müngersdorfer Stadion,
Müngersdorfer Stadion,
Müngersdorfer Stadion,
am beste jon ich schwemme im Stadion.

Auch an einem 16. September: Die Mayflower bricht mit 102 Pilgern von England nach Amerika auf (1620), Massaker von Sabra und Shatila in Beirut im Libanon (1982), Krise im Europäischen Wechselkurssystem – EWS – führt zum Austritt von Großbritannien und Italien (1992)

Am 16. September geboren: Lauren Bacall (1924), Peter Falk (1927-2011), Oskar Lafontaine (1943), David Copperfield (1956), Mickey Rourke (1956), Alexander Vinokourov (1973), Katie Melua (1984).