Eilmeldung

Eilmeldung

Erdogan lässt sich in Libyen feiern

Sie lesen gerade:

Erdogan lässt sich in Libyen feiern

Schriftgrösse Aa Aa

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat sich im libyschen Bengasi feiern lassen. Mit dem Chef des Übergangsrates und ehemaligen Justizminister unter Gaddafi, Mustafa Abdul Dschalil, nahm er ein Bad in der Menge und genoss das Feuerwerk zu seinen Ehren.

Erdogan rief die verbliebenen Anhänger von Muammar al-Gaddafi auf, den Kampf aufzugeben und weiteres Blutvergießen zu vermeiden. Kein Regime der Welt, so Erdogan, könne gegen den Willen freier Menschen bestehen.

Unterdessen lockerte der UN-Sicherheitsrat die Sanktionen gegen Libyen, etwa für Ölgesellschaften und Banken. Bis zu 200 zivile Experten sollen außerdem das Land stabilisieren, die öffentliche Ordnung und das Rechtssystem absichern, die Menschenrechte voranbringen und die Wirtschaft wieder ankurbeln.