Eilmeldung

Eilmeldung

Iran warnt vor hinterhältigen Westmächten

Sie lesen gerade:

Iran warnt vor hinterhältigen Westmächten

Schriftgrösse Aa Aa

Irans geistlicher Führer Ayatollah Ali Chamenei hat die Rebellen des arabischen Frühlings vor den Westmächten gewarnt. Die Aufständischen sollten sich von den westlichen Feinden nicht sagen lassen, wie sie künftig zu regieren hätten. Die Lösungen würden sie vielmehr im Islam finden, so Chameini.

Der iranische Ayatollah gilt als mächtigster Mann des Landes. Bei einer Konferenz zum Islam bekräftigte er seine Botschaft an die Tunesier, die Ägypter und die Libyer mit den Worten: “Traut nie den USA, der Nato und solch kriminellen Regimen wie Großbritannien, Frankreich und Italien. Diese Staaten haben sich früher euer Land unter sich aufgeteilt und euch ausgeraubt. Seid vorsichtig und traut ihrem Lächeln nicht. Denn hinter dem Lächeln und den Versprechen verbergen sich Verschwörung und Verrat.”

Chameini verurteilte außerdem den Einsatz der Nato in Libyen, sie habe die Infrastrukturen des Landes zerstört.

Der Iran befürwortet die arabischen Revolutionen, nur in Syrien unterstützt er Präsident Baschar al-Assad.