Eilmeldung

Eilmeldung

Syrien - von der Straße an den Verhandlungstisch ?

Sie lesen gerade:

Syrien - von der Straße an den Verhandlungstisch ?

Schriftgrösse Aa Aa

Die syrische Opposition versucht, sich zu strukturieren.

In der Nähe von Damaskus haben sich rund 200 Syrer getroffen, die nach eigenen Angaben eine “gemeinsame Linie” für die Anti-Regime-Proteste entwickeln wollen. Das Treffen auf dem Privatgrundstück eines Teilnehmers sei vom Geheimdienst beobachtet – aber nicht gestört worden.

Wichtige Persönlichkeiten aus der Protestbewegung hätten aus Sicherheitsgründen nicht teilgenommen, ihre Forderungen aber über das Internet unterbreitet.

In Paris schloss sich eine “Koalition demokratischer und laizistischer Kräfte” zusammen. Tage zuvor hatte sich in Istanbul ein “Syrischer Nationalrat” gebildet. Ihm gehören 140 Persönlichkeiten aus Syrien und aus dem Exil an.

Eine Delegation russischer Parlamentarier hat sich vorgenommen, in dem Land im Ausnahmezustand einen Dialog in Gang zu bringen zwischen Opposition und der Regierung unter Präsident Baschir al-Assad. Moskau will Assad im Amt halten und blockiert im Weltsicherheitsrat eine Resolution, die die Gewalt gegen Regierungsgegner verurteilt.

Allein am Freitag zählten Oppositionelle 50 getötete Demonstranten.