Eilmeldung

Eilmeldung

"Chaotische Flucht" aus Bani Walid

Sie lesen gerade:

"Chaotische Flucht" aus Bani Walid

Schriftgrösse Aa Aa

Truppen des libyschen Übergangsrates sind mit dem Versuch gescheitert, Bani Walid zu erobern. Beobachter berichten von einer chaotischen, unkoordinierten Flucht der Angreifer. Die Stadt wird ebenso von Gaddafi treuen Truppen kontrolliert wie Sirte.

Die Bildung einer Übergangsregierung kommt nicht so recht voran, weil sich einige Gruppen übergangen fühlen. “Wir führten mit Vertretern des Übergangsrates Gespräche zur Regierungsbildung. Die meisten Ressorts sind bereits vergeben, aber bei einigen besteht noch Gesprächsbedarf”, erklärte der designierte Ministerpräsident der Übergangsregierung Mahmoud Dschibril.

Nach den Vereinten Nation hat nun auch die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) die Übergangsregierung als legitime Vertretung Libyens anerkannt.

Ein Sprecher Gaddafis sagte dem syrischen Fernsehsender Arrai TV bei einer gescheiterten Luftlandeoperation in Bani Walid seien mehrere französische und britische Soldaten gefangengenommen worden: “Bei den gefangengenommenen Spezialeinheiten handelt es sich um 17 höhere Offiziere, in der Mehrzahl Franzosen, zwei Briten, ein Asiate aus einem nichtarabischen Land und ein Katari”, sagte Mussa Ibrahim.