Eilmeldung

Eilmeldung

Spannung vor Palästinenserantrag bei der UNO

Sie lesen gerade:

Spannung vor Palästinenserantrag bei der UNO

Schriftgrösse Aa Aa

Im Vorfeld der UNO-Vollversammlung laufen bei Diplomatentreffen noch einmal die Versuche, die Palästinenser zu bekehren: Diese Woche wollen sie erreichen, dass sie mit einem eigenen Palästinenserstaat als vollwertiges Mitglied aufgenommen werden. Allerdings geht das nur über den Weltsicherheitsrat: Und dort ist das Veto der USA schon sicher.

Nach wie vor wollen die USA und andere westliche Länder aber, dass die Palästinenser sich lieber wieder auf Friedensgespräche mit Israel verlegen, um so ihren Status zu klären. Die Palästinenser haben diese Gespräche aber satt: Für ihren Geschmack haben sie ihnen nichts gebracht.

Scheitert der Weg durch den Sicherheitsrat, bliebe den Palästinensern noch eine Aufnahme als Beobachter – so wie der Vatikan und noch bis vor einigen Jahren die Schweiz. Das entscheidet dann die Vollversammlung; eine Mehrheit wäre ihnen dort

sicher.