Eilmeldung

Eilmeldung

Neustrukturierung des europäischen Bankensystems notwendig?

Sie lesen gerade:

Neustrukturierung des europäischen Bankensystems notwendig?

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Herabstufung Italiens von A Plus auf A drohen der Eurozone neue Verwerfungen. In einer vom European Policy Centre in Brüssel herausgebrachten Untersuchung zum Bankensystem schneiden die sogenannten Retailbanken am besten ab, die auf das Geschäft mit Privatkunden spezialisiert sind. “Trotzdem sollten nicht alle dem Geschäftsmodell der Retailbanken folgen”, meint Rym Ayadi, eine der Autorinnen der Studie. “Notwendig ist eine Rekapitalisierung. Wir sollten den ganzen Sektor im Auge behalten und jedes Problem sofort beim Namen nennen.” Inwiefern aber sind die Empfehlungen, die in der Studie ausgesprochen werden, angesichts der derzeitigen Finanzkrise in Europa hilfreich? “Die Schlussfolgerungen der Untersuchung sind für die Lösung der Krise ganz und gar nicht hilfreich. Ich denke, dass tatsächlich eine Rekapitalisierung notwendig ist”, so Carsten Brezski, Wirtschaftsfachmann der ING-Bank in Brüssel. “Möglicherweise sind Zusammenschlüsse notwendig, eine Neustrukturierung des europäischen Bankensystems. Wir erwarten Vorgaben von den Politikern Europas: Erstens ein klares Nein zu einem möglichen Austritt Griechenlands aus der Eurozone und zweitens wie Griechenland zu retten ist, selbst wenn eine Umschuldung vorgenommen werden muss.” Doch Europa kann sich mit der Lösung der Krise nicht jahrelang Zeit lassen, nicht einmal monatelang. Es handelt sich um Wochen. Es ist bedenklich, dass Politiker immer noch unterscheiden zwischen dem, was jetzt getan werden muss und dem, was aufgeschoben werden kann.