Eilmeldung

Eilmeldung

Mehrere Verletzte bei Ausschreitungen auf Lampedusa

Sie lesen gerade:

Mehrere Verletzte bei Ausschreitungen auf Lampedusa

Schriftgrösse Aa Aa

Aufruhr auf der italienischen Insel Lampedusa: Bei gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen tunesischen Flüchtlingen und der Polizei wurden mehrere Menschen verletzt. Einige Tunesier hatten Gasflaschen aus einem Restaurant gestohlen und gedroht, sich in die Luft zu sprengen. Als die Polizei eingriff, kam es zu schweren Zusammenstößen. Auch die Bewohner der Insel mischten sich ein und bewarfen die Flüchtlinge mit Steinen.

Seit Beginn des Arabischen Frühlings sind Zehntausende Flüchtlinge, vor allem aus Tunesien, auf die nur 20 Quadtratkilometer große Insel gekommen. In den vergangenen Tagen hatten die Spannungen zugenommen. Die Tunesier verlangen, auf das Festland verlegt oder in andere EU-Staaten gebracht zu werden. Italien allerdings hat eine Abmachung mit der neuen Regierung in Tunis getroffen und fliegt rund 100 Menschen täglich in ihre Heimat zurück.

Am Dienstag abend hatten mehrere Tunesier das Auffanglager auf der Insel in Brand gesteckt. Das Lager brannte fast vollständig nieder, einige Flüchtlinge erlitten leichte Rauchvergiftungen. Rund 800 Tunesier nutzten das Chaos, um zu fliehen, etwa 400 von ihnen konnten in der Nähe des Hafens festgenommen werden.