Eilmeldung

Eilmeldung

Sarkozy fordert bei UN Beobachterstatus für Palästinenser

Sie lesen gerade:

Sarkozy fordert bei UN Beobachterstatus für Palästinenser

Schriftgrösse Aa Aa

Auch Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy wandte sich in New York an die Vollversammlung der Vereinten Nationen. Er forderte für die Palästinenser den Status eines “Beobachterstaates”, wie ihn der Vatikan hat. Man müsse die Vorgehensweise ändern, um zu einem Frieden im Nahen Osten zu gelangen. Dazu brauche man einen konkreten Zeitplan, in einem Jahr könne es eine “definitive Lösung” geben.

“Warum sollte man nicht einen Beobachterstatus bei den Vereinten Nationen für die Palästinenser in Betracht ziehen”, so Sarkozy, “die Lösung ist auf dem Tisch. Ziehen Sie diese Kompromisslösung einer Blockage vor. Eine Blockage stellt vielleicht manch einen hier zufrieden, doch sie erzeugt Gewalt, Verbitterung, die das Erwachen der arabischen Völker gefährdet.” Die Lösung des Nahost-Konflikts müsse auf der Basis der Grenzen von 1967 erfolgen und einen von beiden Seiten akzeptierten Gebietsaustausch umfassen.