Eilmeldung

Eilmeldung

Abbas, der neue Volksheld

Sie lesen gerade:

Abbas, der neue Volksheld

Schriftgrösse Aa Aa

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hat mit seiner Rede in New York den Palästinensern Hoffnung geschenkt. Abbas, der neue Volksheld der Palästinenser, hat jetzt schon, unabhängig davon was mit dem Antrag geschieht, Geschichte geschrieben.

Im Westjordanland scheinen die Menschen zuversichtlich: “Gestern wurde die erste Kerze für einen Staat Palästina in der UNO angezündet und hier unterstützen alle Abbas und sind glücklich.”

Ein anderer Mann fügt hinzu: “Wir haben das Recht wie die anderen Länder zu existieren und Mitglied bei der UNO zu sein. Wir hoffen, dass wir bald auch einen Staat haben.”

Abbas ist den Weg der Diplomatie gegangen und hat mit seiner Initiative wieder Bewegung in den Nahostkonflikt gebracht.

Auf der israelischen Seite sind die Reaktionen auf den Antrag der Palästinenser gespalten: “Entweder man gewinnt einen Krieg und gründet einen Staat oder man verhandelt. Ein Stück Papier wird ihnen nicht helfen. Es ist ein Witz,” so eine Frau in Jerusalem.

Ein Passant ist anderer Meinung: “Ich bin sehr bewegt. Abbas hat seine Position verstärkt und ich glaube nicht, dass es Probleme geben wird. Es hat gezeigt, dass die Palästinenser wieder einen starken Anführer haben.”