Eilmeldung

Eilmeldung

Ausrangierter Satellit unmittelbar vor Absturz

Sie lesen gerade:

Ausrangierter Satellit unmittelbar vor Absturz

Schriftgrösse Aa Aa

Nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde NASA wird der ausrangierte Forschungssatellit UARS am Samstagmorgen abstürzen. Wo er auf die Erde treffen wird, bleibt weiter völlig unklar.

Experten gehen davon aus, dass der größte Teil des sechs Tonnen schweren Satelliten bei Eintritt in die Erdatmosphäre verglühen wird. Übrig bleiben werden etwa 20 Stücke Weltraummüll mit einem Gesamtgewicht von rund 500 Kilogramm.

Dass die Trümmerteile Schaden anrichten werden, sei äußerst unwahrscheinlich, so die Experten. In der Geschichte der Raumfahrt ist bisher niemand von herabstürzendem Weltraummüll verletzt worden.

Der Satellit wurde vor 20 Jahren gestartet, um Veränderungen in der Ozonschicht zu untersuchen. Er ist seit 2005 außer Betrieb, als die Messungen eingestellt wurden.

Gegenwärtig umkreisen die Erde mehr als 20.000 Teile Weltraumschrott.