Eilmeldung

Eilmeldung

Putin kandidiert wieder für das Präsidentenamt

Sie lesen gerade:

Putin kandidiert wieder für das Präsidentenamt

Schriftgrösse Aa Aa

Russlands Führungsduo will offensichtlich die Stühle tauschen. Amtsinhaber Dmitri Medwedew schlug beim Parteitag der Regierungspartei Geeintes Russland an diesem Samstag seinen politischen Ziehvater als Kandidat für seine eigene Nachfolge vor:  
 
“Ich halte es für angemessen, dass dieser Parteitag die Kandidatur von Parteichef Wladimir Putin für die Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr annimmt.”
 
Bislang war unklar, welcher der beiden kandidieren würde. Auch Medwedew hatte Interesse bekundet, aber klargestellt, nicht gegen Putin antreten zu wollen.  
 
Putin nahm den Vorschlag an: “Ich möchte Ihnen danken, dass Sie den Vorschlag von Medwedew unterstützen. Dies ist eine große Ehre für mich”, erklärte er vor den Parteimitgliedern und erhielt langen Applaus.
 
Medwedew wurde vom Parteitag als Spitzenkandidat für die Parlamentswahl Anfang Dezember nominiert. 
 
Für die Opposition ein abgekartetes Spiel: Sie trug derweil vor dem Gebäude die Idee der freien, demokratischen Wahlen zu Grabe. Zwei Männer wurden festgenommen.
 
Putins Sieg bei der Präsidentschaftswahl gilt als sicher. Er hatte acht Jahre lang das Amt inne und die Kandidatur 2008 dann seinem Freund Medwedew überlassen, weil er selbst nicht wieder antreten durfte.