Eilmeldung

Eilmeldung

Reicht der Rettungsfonds EFSF für ein Gleichgewicht des Schreckens ?

Sie lesen gerade:

Reicht der Rettungsfonds EFSF für ein Gleichgewicht des Schreckens ?

Schriftgrösse Aa Aa

Nimmt man die Kosten der Deutschen Einheit als Maßstab, dann hat Griechenland etwa ein Viertel dieser Summe als Schulden aufgehäuft – 350 Milliarden Euro. Der Rettungsfonds EFSF, über dessen Aufstockung der Deutsche Bundestag am Donnerstag abstimmt, kann danach mit Notkrediten auf bis zu 440 Milliarden Euro mitgehen.

Angela Merkel, deutsche Bundeskanzlerin:

“Wir sind Parteien, die diese Koalition tragen, die sich immer für Europa stark gemacht haben – die jetzt in einer entscheidenden Situation für Europa wieder zeigen, dass wir das Richtige tun wollen. Und ich glaube, da muss jeder Abgeordnete auch in der Sache für Europa, für den Euro, seine Entscheidung vertreten können. Ich sage nochmal, ich bin sehr zuversichtlich, dass uns das auch gelingt.”

Eine Mehrheit für den erhöhten Rettungsfonds EFSF im Bundestag ist sicher, aber Bundeskanzlerin Angela Merkel kämpft um den Fortbestand ihrer Koalition.

Dazu SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles:

“Nach dem, was wir hören, rechnen wir nicht damit, dass die Regierung eine eigene Mehrheit verfehlt. Sollte es dennoch dazu kommen, haben wir eine neue Lage. Dann müssen wir natürlich darüber reden – eines ist klar: Auf Dauer kann Frau Merkel nicht ohne eigene Mehrheit regieren.”

Europa brauche eine Atombombe der Finanzpolitik, so die Financial Times Deutschland im Leitartikel,

eine ultimative Abschreckungswaffe, deren Einsatz gewaltige Wirkungen freisetzen würde.

Ob die Sprengwirkung des EFSF ausreicht für ein Gleichgewicht des Schreckens, daran zweifelt so mancher.

Italiens Schulden etwa, 2000 Milliarden Euro, wiegen schwerer als die Kosten der Deutschen Einheit – in zwei Jahrzehnten.

mit dpa, Reuters, EBU, ftd