Eilmeldung

Eilmeldung

Hunderte Verletzte bei U-Bahn-Kollision

Sie lesen gerade:

Hunderte Verletzte bei U-Bahn-Kollision

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem schweren U-Bahn-Unglück in der chinesischen Metropole Shanghai sind am Dienstag mehr als 250 Menschen verletzt worden. Zwei U-Bahnen waren zusammengestoßen – laut chinesischen Medien wegen eines Signalversagens. Statt über elektrische Leitsysteme seien die Züge über Telefon navigiert worden, hieß es. Während der Bergungsarbeiten wurde der U-Bahn-Verkehr komplett eingestellt. Insgesamt befanden sich in beiden Zügen rund 500 Passagiere.

Der Unfall lässt die Diskussion um die Sicherheit des öffentlichen Verkehrs in China wieder aufflammen. Erst im Juli waren beim Zusammenstoß zweier Hochgeschwindigkeitszüge im Osten des Landes 40 Menschen ums Leben gekommen. In der 23-Millionen-Metropole Shanghai war das U-Bahnnetz in den vergangenen Jahren deutlich ausgebaut worden.

In der Innenstadt von Shanghai kam es wegen des U-Bahn-Unglücks zu einem Verkehrschaos. Die Polizei sperrte mehrere Straßen, um den Weg für Rettungswagen freizumachen. Schwerverletzte gab es jedoch keine, die meisten Opfer erlitten Knochenbrüche oder Fleischwunden.