Eilmeldung

Eilmeldung

Investoren besorgt über EU-Finanzmarktsteuer

Sie lesen gerade:

Investoren besorgt über EU-Finanzmarktsteuer

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Kommission wird am Mittwoch einen Vorschlag für eine Finanztransaktionssteuer unterbreiten. Sie soll bei Aktien- und Anleihetransaktionen 0,1 Prozent des Umsatzes umfassen, bei Derivaten 0,05 Prozent. Die Kommission erwartet, dass 10 Prozent des Aktien- und 90 Prozent des Derivates Geschäftes abwandern wird.

Kommissionspräsident José Manuel Barroso will die Steuer zum zentralen Thema seiner “Rede zur Lage der Union” machen.

“Die Steuer ist für die Unternehmen tragbar und wird große Einnahmen bringen und ist politisch fair”, findet Binnenmarktkommissar Michel Barnier.

Einer internen Berechnung der Kommission zufolge, die der FINANCIAL TIMES vorliegt, wird die Steuer langfristig das BIP um 1,8 Prozent verringern, aber nur Einnahmen in Höhe von 0,08 % des BIP generieren. Sie kostet also weitaus mehr als sie einbringen wird.