Eilmeldung

Eilmeldung

Verteidigung: Michael Jackson hat sich selbst vergiftet

Sie lesen gerade:

Verteidigung: Michael Jackson hat sich selbst vergiftet

Schriftgrösse Aa Aa

Mit Bildern des gerade verstorbenen Michael Jackson hat die Staatsanwaltschaft am Dienstag in Los Angeles den Totschlagprozess gegen den Leibarzt des Popstars eröffnet.

In seinem Eröffnungsplädoyer warf Staatsanwalt David Walgreen Dr. Murphy vor “grobe Fahrlässigkeit” vor: “Conrad Murray hat bildlich und tatsächlich Michael Jackson am 25. Juni 2009 alleine gelassen. Er hat diesen verletzlichen Mann vollgestopft mit Valium Midazolam und Proprofol”, stellte Walgren fest.

Die Verteidigung konterte, Jackson habe selbst – ohne Wissen des Arztes – eine tödliche Medikamentenmischung eingenommen. Die Jackson-Familie war in großer Besetzung zum Prozess erschienen. Vor dem Gebäude drängten sich Schaulustige. Mit lauten Rufen forderten Jackson-Fans “Gerechtigkeit für Michael”.

Jackson war 2009 im Alter von 50 Jahren in seinem Haus an einer Überdosis Beruhigungsmittel gestorben.